Presse & News

Alle neuesten Entwicklungen und Stimmen aus der Presse zu unserer Plattform für die Logistik und Supply Chain findet ihr hier. Ganz ausführlich und in Echtzeit werdet ihr auch auf Social Media informiert - folgt uns auf Facebook, LinkedIn, Twitter und Instagram. Viel Spaß beim Lesen!

Social Media

Wenn ihr in Echtzeit erfahren möchtet, was wann wie wo und warum bei startport los ist, dann vernetzt euch einfach mit uns über Facebook, LinkedIn, Twitter oder Instagram!

22. Oktober 2019

Im Interview bei pottcast.digital

Peter Trapp, Managing Director von startport, berichtet in einem Interview mit Julian Nöll in der 51. pottcast.digital Folge über startport. Wir freuen uns über diese tolle Gelegenheit!

Ist startport ein Coworking-Space oder ein Accelerator? Wieso ist gerade Logistik so ein spannendes Thema für Startups? Und wie kam es dazu, dass duisport startport als Tochtergesellschaft ausgegründet hat?

Antworten gibt es hier.

Vielen Dank noch einmal an Julian Nöll für dieses Interview.

14. Oktober 2019

Innovations-Schnellboot startport hat einen neuen Exklusivpartner an Bord: Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg

Mit dem neuen Exklusivpartner, den Wirtschaftsbetrieben Duisburg, soll das Startup-Programm von startport weiter Fahrt aufnehmen: Seit zwei Jahren fördert startport in einem einjährigen Programm Startups mit dem Fokus auf die Logistik- und Supply Chain-Branche und konnte in drei Jahrgängen bereits 20 Startups bei ihrer Unternehmensentwicklung begleiten. In diesen zwei Jahren stellten startport und die Stadt Duisburg immer mehr Anknüpfungspunkte fest.
Denn Logistik entsteht überall dort, wo Waren- und Personenströme organisiert werden müssen. Eine ganz klassische Herausforderung für jede Stadt.

Peter Trapp, Managing Director bei startport, sieht große Chance für beide Seiten:
„Durch verschiedene Formate haben wir herausgefunden, dass wir bereits heute viele spannende Startups für die Stadtverwaltung in unserem Programm haben. Die Exklusivpartnerschaft mit den Wirtschaftsbetrieben war nun der logische nächste Schritt nach einem sehr offenen und gelungenen Austausch. Durch diese Partnerschaft ist die Smart City Duisburg wieder ein ganzes Stück näher gekommen.“

Zuletzt hatte startport für die Stadtverwaltung im September eine Pitch-Veranstaltung organisiert. Die startport-Startups hatten die Möglichkeit in einem Pitch, einer dreiminütigen Präsentation, ihre Lösung vor Repräsentanten der Stadtverwaltung vorzustellen. Das Startup ViSenSys demonstrierte beispielsweise ihre intelligente und selbstentwickelte Bildauswertungssoftware, die verschiedenste Objekte wie Fahrzeuge oder Personen erkennen und zählen kann. Relevant ist dies für die Sicherheit bei Menschenmassen an Bahnsteigen oder bei Großveranstaltungen. Aber auch bei der Planung der städtischen Infrastruktur können wichtige Einblicke in die Auslastung von Straßen gewonnen werden.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sind Exklusivpartner für die Bereiche „Kreislaufwirtschaft“ und „Logistik in smarten Quartieren“ geworden. Thomas Patermann, Vorstand der Wirtschaftsbetriebe, freut sich über die Zusammenarbeit:
„Ich bin mir sicher, dass wir durch die Kooperation mit startport, kreative und ideenreiche Gedanken und Anregungen durch die Startups erhalten, um der Erwartungshaltung unserer Kundinnen und Kunden gerecht zu werden und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Wir werden dazu beitragen, das Thema Digitalisierung in Duisburg mit voran zu treiben und als modernes Unternehmen im Konzern der Stadt Duisburg noch attraktiver zu werden.

10. Oktober 2019

Pulpo WMS kommt zu startport

Ein intelligentes Warehousemanagement per Web-Plattform und App – genau das bietet das in den USA gegründete Startup Pulpo WMS, welches nun die Infrastruktur und Community von startport nutzt. Die Arbeitsplätze von Pulpo WMS werden seit dem 1. Oktober angemietet.

Unsere neuen Coworker haben für den Logistikstandort Duisburg einiges zu bieten: einerseits ein intuitives und benutzerfreundliches System, andererseits eine hohe Funktionalität, die Logistikern mit komplexen Lagerhaltungsanforderungen glücklich stimmen sollte. Seit 2016 ist das Unternehmen am Markt, in diesem Jahr nun in Deutschland aktiv: Die beiden in Deutschland geborenen Gründer Thomas Kircheis und Philipp Thyben wollen nun, dass auch die Logistik- und E-Commerce-Branche von ihrer Innovation profitieren können. Dabei sollen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen von dem Software-as-a-Service Produkt profitieren, teure Softwarelizenzen sollen so ein Teil der Vergangenheit werden.

Peter Trapp, Managing Director bei startport, sieht großes Potential für das Startup:
„Pulpo WMS ist mit der richtigen Lösung am richtigen Ort – in zweifacher Hinsicht: am Logistik-Standort Duisburg, mit vielen potentiellen Kunden und bei startport als Innovationsplattform für die Logistik und Supply Chain. Dass sich ein schon so erfolgreiches Startup aus dieser Branche für startport entscheidet, zeigt uns, dass wir mit unserer Strategie und Arbeit vieles richtig machen.“

Alexander Wagner, Logistics Consultant bei Pulpo WMS, bestätigt dies:
“Der Standort von Startport, direkt an Europas größten Binnenhafen und die damit verbundene Nähe zu vielen Handels- und Logistik-Firmen, war einer unserer Hauptgründe, warum wir uns für Startport entschieden haben.
Abgesehen davon ist Startport als reiner Logistik-Thinktank ideal um sich mit Gleichgesinnten aus der Logistikbranche, über die neuesten Ideen und Möglichkeiten auszutauschen.”

18. Juli 2019

startport-Startups ziehen internationale Investoren ins Ruhrgebiet

Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz von startport statt. Damit setzt die „1st startport conference“ Maßstäbe für die Logistik und für die Strahlkraft der Startup-Szene der Region Rhein-Ruhr. Im Rahmen der Konferenz wurden die drei wichtigsten Akteure Startups, Industrie und Investoren zusammengebracht, um Investitionen und Partnerschaften auf die Beine zu stellen.

Weitere Infos: https://www.duisport.de/investoren-konferenz-bei-duisport-tochter-startport-startups-ziehen-internationale-investoren-ins-ruhrgebiet/

11. Juni 2019

startport bekommt einen starken neuen Partner

startport bekommt einen starken neuen Partner: O-Rail 100% Tochter der ECCO RAIL, Polens größte private Eisenbahngesellschaft verlegt sein Deutschland-Büro von Frankfurt nach Duisburg. Als Partner von duisport wird damit die Schienenverbindung zwischen Duisburg und China gestärkt und die mobile Instandhaltung am Standort Duisburg ausgebaut.

7. Juni 2019

startport gewinnt beim German Brand Award

Unsere Marke wurde beim Branchenpreis German Brand Award 2019 in Berlin ausgezeichnet. Mit dem Prädikat „Excellence in Brand Strategy and Creation“ gab es gleich zwei Preise in den Kategorien Brand Design und Agency of the Year.
Die Auszeichnung ging an die dws Werbeagentur aus Duisburg, die die startport-Marke gemeinsam mit duisport entwickelt hat.
Weitere Infos findet ihr in der Pressemitteilung unter folgendem Link: https://www.duisport.de/startport-gewinnt-beim-german-brand-award/

3. Juni 2019

startport bei der transport logistic in München

Vom 4. bis 7. Juni sind wir gemeinsam mit unseren Startups auf dem duisport-Stand der transport logistic Messe in München.
Mit Vertretern aus den vielfältigen Bereichen der duisport-Unternehmensgruppe findet ihr uns in Halle B3 Stand 101/102.
Die transport logistic ist die weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management.
Auf der führenden Plattform trifft sich die globale Branche alle zwei Jahre in München.

17. Mai 2019

7 neue Startups im Batch #3

It’s a wrap! 🎉 7 Startups sind in Batch Nr. 3 und nun an Bord für unser einjähriges Accelerator-Programm.
Toller Auftakt heute bei uns im Innenhafen: Asdro, Bots4You, Forkon, Psoido, Soundreply, Tracks, Zolitron!

Mehr Infos bald hier auf unserer Website!

7. Mai 2019

duisport-Pressemitteilung: BVB und RAG-Stiftung sind neue Exklusivpartner

Borussia Dortmund und die RAG-Stiftung sind dem Partner-Netzwerk der duisport-Tochtergesellschaft startport beigetreten. Neben Klöckner & Co, Evonik sowie dem Initiativkreis Ruhr unterstützen sie die Innovationsplattform als zusätzliche Exklusivpartner. Die Partnerschaft mit der RAG-Stiftung wurde bereits Ende Oktober 2018 durch einen dreijährigen Kooperationsvertrag besiegelt.

„Wir haben zwei starke Mitstreiter mit großer Tradition in der Region für die Weiterentwicklung innovativer Ideen in der Logistik gewonnen. Darauf sind wir sehr stolz“, so duisport-Chef Erich Staake.

Mit dem Eintritt der beiden neuen Partner ergeben sich für die Startups weitere Möglichkeiten, mit etablierten Unternehmen in gemeinsamen Projekten zusammenzuarbeiten. Gleichzeitig profitieren die Partner von neuen Lösungen der Startups.

„Mit der Partnerschaft wollen wir Gründer und deren innovative Ideen in der Region stärken. Wir glauben insbesondere, dass wir durch die Expertise aus den Branchen des Programms Mehrwerte generieren können“, erklärt BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer.

Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Vorstandsmitglied der RAG-Stiftung zum Engagement bei startport: „Wir wollen die Gründerszene im Revier stärken. Das Potential ist bereits vorhanden. Die Logistik ist eine der Schlüssel-Branchen für unsere Region. Startups und Logistik müssen gestärkt werden – auch um für Investoren noch interessanter zu werden.“

https://www.duisport.de/pressemeldungen/